Business Tipp 1 zum Netzwerken – Die Verbindungsfragen

Wie steige ich ins Gespräch ein?

Persönliche, gute Verbindungen sind heute mehr denn je für Jeden wichtig. Mir wurde das sozusagen in die Wiege gelegt. Mein Vater zeigte mir, wie man mit Menschen ins Gespräch kommt und lebte es extensiv vor. Ich habe das übernommen. Kontakte sind mein Lebenselixier. Daher bin ich auch seit über 10 Jahren im BNI dabei und nutze das strategische Netzwerken. Bei allen Vorteilen, die wir durch Email und Chat Tools in Sachen Geschwindigkeit haben: der persönliche Kontakt hat eine andere Qualität und ist ein elementarer Baustein für eine gute Verbindung. Zumindest EINMAL muss man sich in die Augen sehen. Oder zumindest telefonieren:-)) , dann kann man über XING etc. in Verbindung bleiben. Und auch das ist eine Kunst.
Beim NetzwerkTREFFEN begegnen wir Menschen direkt persönlich. Geübte Netzwerker erkennen schnell, wo Potential für mehr als für Small Talk ist. Bei mir begann das Ganze 2008 mit einem Frauennetzwerktreffen und einer Einladung zum BNI Meeting ins Chapter ACER in Hamburg Altona…
Natürlich kann man mit der berühmten “BNI Frage” einsteigen: Was kann ich für Sie tun? Oder, wie viele, erstmal von sich erzählen. Nur wird das selten zu einer guten Verbindung führen. Lesen Sie einmal Dale Carnegie, Wie man Freunde gewinnt…
Die “BNI Frage” ist EINE Möglichkeit. Nicht jeder zT ungeübte Netzwerker weiss darauf eine Antwort. Viele sagen, wir können für Jeden/Alle etwas tun. Mir fällt aber nur jemand ein, wenn ich einen konkreten Ansatzpunkt habe.
Meine ganz persönlichen Fragen , mit denen ich schnell und gut Verbindung aufbaue, lauten:
1. Was machen Sie denn Schönes (beruflich)? 
2. Seit wann machen sie das? 
3. Was haben Sie vorher getan? 
4. Ist das was Sie tun Ihre Leidenschaft? 
5. Was würden Sie am liebsten tun?
Bei Frage 5 muss man nur genau beobachten und liest die Antwort im Gesicht…
Oft entdeckt man spätestens nach Frage 3 schon eine Gemeinsamkeit. Dann ist die Basis gelegt für mehr. So traf ich beim BNI 19 jemanden, der Fahrradreisen organisiert, dessen Eltern eine Buchdruckerei hatten (Ich selbst kommt aus einem Familienbetrieb Siebdruck…)
Und einen Webdesigner, der Buchdrucker gelernt hatte. Probieren Sie es mal aus und berichten Sie gern von Ihren Erfahrungen.

Buchtip zum Netzwerken: „Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt“
Von Hermann Scherer

Konflikte direkt ansprechen – Business Tip von Connextions

Der erste Satz aus dem ersten Lesetip unten

Probleme löst man am besten, indem man darüber spricht.

spricht mir aus der Seele!

Als meine neue Liebe ganz jung war, vor nunmehr fast 20 Jahren, hab ich mir geschworen, alles zuerst mit meinem Schatz/Ehemann anzusprechen, was mich stört, bewegt, verletzt… nicht mit einer guten Freundin. Und auch im Netzwerk, im Geschäftsleben. Heute schaffe ich das auch nicht immer. Es ist ja auch viel leichter, mit Anderen darüber zu reden als mit dem, den es betrifft. Es ist und bleibt aber nach wie vor mein Ziel, mehr und mehr den direkten Weg zu nehmen. Auch ich merke immer wieder, es braucht Mut. Und auch: es kürzt Diskussionen unglaublich ab, spart Energie und Zeit. Denn vielleicht kennen Sie das auch: Wenn mir jemand von einem Konflikt berichtet, bin ich zunächst empört, was man ihm / ihr angetan hat. Höre ich dann auch die andere Seite, den Kontrahenten, stellt sich die Geschichte plötzlich ganz anders da. Als Aussenstehende versteht man dann meist BEIDE Seiten. Erinnern Sie sich an solche Fälle? Also, am besten verweisen Sie den anderen gleich am Start an die andere Adresse, hören Sie gar nicht erst lange zu. Manchmal zieht sich die Litanei sonst ewig hin und macht nichts besser. Klar, es fühlt sich gut an, wenn man sich Verbündete schafft, die den Ärger verstehen und mitfühlen. Das darf auch mal sein, aber kurz. Und man sollte dem Anderen immer raten, sprich es direkt an! Denn nur das führt zum Ziel, alles darüber reden bringt uns weg vom Anderen, mit dem das angebliche Problem besteht. Und die Situation wird nicht verändert, Ähnliches kann wieder passieren, weil ja der Andere nichts von dem Ärger mitbekommt.

Und ich bin ganz sicher und weiß aus Erfahrung, die meisten Konflikte sind schnell vom Tisch, wenn man sie mit dem bespricht, den es angeht.

Wenn man mit anderen redet

  • bekommt das Thema immer wieder frische Energie und lebt auf;-)
  • der Andere packt seinen Senf, seine Erfahrungen hinzu, die Situation bläht sich auf und  wird modifiziert
  • das Problem wird jetzt erst richtig groß
  • Phantasien und kreative Ideen kommen dazu
  • am Ende ist etwas ganz Neues entstanden
  • die Angst, es anzusprechen, wird immer größer
  • ich bleibe auf meinen Phantasien und negativen Gedanken sitzen
  • Man bekommt schlechte Laune.
  • schlimmstenfalls bleibt das Problem energetisch präsent und der Kontakt bricht ab

Schaffe ich es, das Thema direkt anzusprechen UND zuzuhören

  • werde ich den Standpunkt des Anderen (zumindest besser) verstehen
  • klären wir Missverständnisse schnell auf
  • können wir unsere Standpunkte stehen lassen
  • nähern wir uns an
  • können wir uns wieder in die Augen schauen
  • ist die Sache oft schnell vom Tisch

Und noch etwas: Wenn es mit Jemandem ein Problem gibt, schauen Sie zuerst, wofür können Sie denjenigen Anerkennen? Es gibt immer, IMMER etwas ,was man beim Anderen anerkennen kann, hat man im Moment noch so feindselige Gefühle und hegt Groll.

Wie war das mit dem Spiegeln? Alles was wir erleben, hat mit uns zu tun und spiegelt einen Teil von uns. Aber dazu demnächst mehr.

Wie ist Ihre Erfahrung? Ich freue mich über Kommentare, Fragen, Erfahrungen.

Google Such-Tip
“Was passiert, wenn ich Probleme mit Anderen bespreche”

da fand ich diese Artikel als Lesetip (ich hab sie nur überflogen)
– Inhalt liegt in der Verantwortung der jeweiligen Website/ der Autoren!

http://www.stil.de/knigge-thema-der-woche/details/artikel/so-sprechen-sie-unangenehme-themen-richtig-an.html

www.focus.de/finanzen/experten/kritik-aeussern-7-tipps-wie-sie-probleme-konstruktiv-ansprechen_id_7861865.html

https://www.umsetzungsberatung.de/konflikte/konfliktfaehigkeit.php

Business Tipp 25. Beobachten.

HÖREN oder LESEN.

      Business Tipp_25

Beobachten – Der Businesstipp Nummer 25 zum Telefonieren mit Spaß und Leichtigkeit

Weiterlesen