Absichtslose Gespräche mit überraschendem Ergebnis

Diese Woche bin ich besonders dankbar für mein Netzwerk. Mittwoch war Mega Team Frühstück mit 83 UnternehmerInnen beim BNI Team Clipper. An einem besonderen Ort, nämlich im Schloß Tremsbüttel bei Bargteheide (für Insider). Auch wenn ich dazu um 5:30 losfahren durfte…es gab so viel Gutes! Ich liebe es, meine Kollegen zu treffen. Ich habe endlich Olaf Schrape mal wieder persönlich getroffen. Gleich am Mittwoch haben wir noch 2x telefoniert. Er hat meine Energie deutlich angehoben. Wer da mehr wissen will, ruft mich oder ihn an. Das können Sie nämlich auch anwenden…Dazu haben ich viele andere bekannte und vertraute Gesichter wiedergesehen.

Und ich habe wieder gemerkt, wie genial meine absichtlosen Gespräche sind. Eigentlich sind sie ja gar nicht so ganz ohne Absicht. Aber ein Gespräch mit Absicht ist für mich eines, bei dem mein Produkt / Angebot oder das meines Kunden, für den ich anrufe, im Fokus steht. Da möchte ich einem Interessenten näher kommen und ihn am liebsten als Kunden gewinnen. Natürlich steht auch hier die Haltung VERKAUFEN IST WIE LIEBEN im Vordergrund, d.h. was braucht der Andere in dem Moment, wie kann ich ihm zu mehr Erfolg, Glück und Geld verhelfen.

Im Gegensatz dazu ist das, was ich ein „absichtloses Gespräch“ nenne eins, wo ich GEBEN will, etwas für ihn / sie tun. Manchmal beginnt es auch nur mit dem Interesse, wie geht es Dir, wie läuft das Business. Oder eben etwas tun, ganz konkret, zum Beispiel einen Wunschkunden anrufen. Schon vor dem Gespräch ist oft eine Idee für diesen Netzwerkkollegen da. Manchmal entsteht sie auch während wir sprechen. Und vor allem: Im Gespräch entstehen oft weitere Ideen, Zielkunden, Branchen. Am besten geht das, wenn er /sie mir erzählt was er sucht/braucht und wen er schon kennt oder als Kunden hat, dann fallen mir immer weitere dazu ein, die passen.

Möchten Sie auch so ein Gespräch?

Am Ende wird beim Gegenüber manchmal sogar der Bedarf an Telefontraining oder einer Telefonaktion sichtbar, oder meinem Gesprächspartner fällt jemand ein, dem er von mir erzählen kann. Dann bringt er mich da ins Gespräch. Das ist für mich immer wieder eine großartige Überraschung und das sind die Highlight-Gespräche.

Story 1

Ich möchte einen Immobilienmakler mit unserem Finanzexperten vernetzen, für letzteren bin ich gerade sehr aktiv. Ich erreiche den Makler erst nicht. Mein Kollege ruft zurück, er sieht hier eher wenig Chance. Sie haben schon einmal kurz gesprochen. Vorher hatte ich aber schon den Makler angerufen. Der Makler ruft zurück und wir haben einen tollen Austausch! Ich bin durch viele Punkte überzeugt von seiner Qualität. Vielleicht braucht er mich sogar mit connextions. Auf jeden Fall will er mich ins Gespräch bringen.

Story 2

Ein 4 Augen Gespräch bei dem großen Meeting, mir fällt mein Kontakt zu den Johanniter ein (der Kollege sucht u.a. non-profit Organisationen. Am Ende sind diverse Ideen daraus entstanden, ich hab diesen Kontakt an zwei Andere weitergegeben und so weiter… und sie wollen mich im Blick behalten.

„Wer gibt, gewinnt“ ist also wahr, das ist wieder einmal sehr deutlich spürbar!

Möchten Sie auch so ein Gespräch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 84 = 86